Aufruf zum Aussetzen von Sperrungen durch Stromversorger

Liebe Freunde,

die aktuellen, leider notwendigen Maßnahmen gegen die Ausbreitung von Covid-19,
dem sogenannten Corona-Virus, treffen uns alle.

Während ältere Mitbürger und andere Personengruppen durch die Krankheit besonders gefährdet sind und unsere Rücksicht brauchen, werden aber natürlich auch andere durch die Krise schwer getroffen.

Besonders Menschen mit geringem Einkommen, Hartz-IV- und Sozialhilfeempfänger, Senioren mit kleinen Renten, Selbstständige, Kleingewerbetreibende und Künstler, aber auch manche Familien mit wenig Rücklagen haben unter den Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie, darunter natürlich auch Veranstaltungsabsagen und Betriebsschließungen unter teilweise erheblichen finanziellen Einbußen zu leiden.

Dadurch geraten viele Menschen sehr leicht ganz unverschuldet mit dem Begleichen ihrer Rechnungen in Verzug.

In dieser Situation wäre eine Abschaltung von Strom oder Wasser für die nun sowieso schon gebeutelten Betroffenen eine weitere Katastrophe und kann für manche Familien, Einzelpersonen, Kleingewerbetreibende und Freiberufler, vor allem aber für die finanziell schwächsten der Gesellschaft auch ohne eigene Ansteckung das schnelle Aus bedeuten.

Wir halten einen solidarischen Umgang miteinander und daher auch mit den Kunden der städtischen Betriebe gegenüber momentan für wichtiger denn je.


DIE LINKE Wedel ruft daher die Stadtwerke und alle städtischen Betriebe dazu auf,
für die Dauer von 6 Monaten keine Sperrungen oder Abschaltungen von Versorgungsleistungen durchzuführen, die säumigen Kunden durch einen Zahlungsverzug ansonsten drohen würden.


Diese Maßnahme erfordert keine finanziellen Aufwendungen oder größeren verwaltungstechnischen Aufwand, gäbe aber vielen Menschen in unverschuldeter finanzieller Bedrängnis die Möglichkeit, sich an die recht plötzlich geänderten Alltagsumstände besser anpassen zu können.

 

Wedel – Solidarisch!

Bastian Sue
für DIE LINKE, Ortsverband Wedel

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.