DGB-Podiumsdiskussion zum Weltfrauentag

Die Diskussionsveranstaltung des DGB Wedel zum diesjährigen Frauentag hatte das Thema des NATO-Manövers „Defender 2020“.

Als DIE LINKE in Wedel haben wir die Veranstaltung sehr gerne mit der Technischen Unterstützung begleitet, denn auch 114 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts ist eine echte Gleichstellung noch nicht erreicht.


Wedels Gleichstellungsbeauftragte, Magdalena Drexel, eröffnete die Podiumsdiskussion. Die Veranstaltung in der Volkshochschule Wedel lief unter dem Motto „Frieden schaffen mit Entspannung, Frieden schaffen ohne Bedrohung“.

Anne Rieger, Gewerkschaftssekretärin aus Baden Württemberg, sprach dabei für den DGB.

„Was wir in an der europäischen Außengrenze erleben, ist das Ende der Menschenrechte, das Ende des Asylrechts,
von der Europäischen Kommission, der angeblichen Verteidigerin der Menschenrechte, grausam, praktiziert es ist das Ende der sogenannten europäischen Werte, wenn es sie denn jemals gab.“

Die Themen des Abends beziehen sich mit Blick auf die Geschichte der internationalen Frauenbewegung auch die die Militäroperationen an der russischen Grenze, die auf deutschem Boden vorbereitet werden. Flüchtlingssituation auf Lesbos, die türkischen Kriegsspiele und der Missbrauch der Flüchtenden als politischer Waffe.

Ansprechpartnerin für frauenpolitische Themen überregional im ganzen Land ist
die Bundestagsabgeordnete und Frauenpolitische Sprecherin der LINKEN, Cornelia Möhring.

Für frauenpolitische Themen hier vor Ort und auch Anliegen anderer Art 
haben wir von der LINKEN in Wedel natürlich stets ein offenes Ohr für euch.

Eure
Linke Wedel


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.