Veranstaltung: Wärme Für Hamburg – Dreck Für Wedel

30594584_1685809714840129_7740174934529277952_o
(Foto: Sven Kloevekorn)

Montag, 16. April 2018,
19:00 Uhr im KingZ, Rudolf-Breitscheid-Str. 40

Fast keine Woche vergeht, ohne dass es eine neue Meldung zum Kohlekraftwerk Wedel gibt:
Sei es, dass der Streit um die Schädlichkeit der ausgeworfenen Partikel die nächste Runde erreicht.
Sei es, dass in der energiepolitischen Diskussion um den Rückkauf des Wärmenetzes durch Hamburg neue Preise und Forderungen kursieren.
Das KW Wedel ist ewiger Streitpunkt zwischen Anwohnern, Vattenfall und dem LLUR in Kiel.

Egal, was passiert, in Wedel passiert nichts.

Es referiert Stephan Jersch, Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft und dort Energiepolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE.

Die Position der LINKEN ist dabei ganz klar:

Das Kohlekraftwerk muss weg!

Das funktioniert aber nur mit Hamburg zusammen.
Die Stadt Wedel muss dafür endlich klare Position gegen die Partikelniederschläge zeigen und darf nicht länger so tun, als ob sie das Hamburg-Vattenfall-Kraftwerk auf ihrem Stadtgebiet nichts angeht.
Was es für Wedel und die Dreckschleuder von Kraftwerk bedeutet, wenn der Fernwärmeverkauf in Hamburg wirklich platzen sollte erfahrt ihr ebenfalls.
 


Wann und wo?

Wärme Für Hamburg – Dreck Für Wedel
Montag, 16. April 2018
19:00 – 21:00 UhrKingZ, Rudolf-Breitscheid-Str. 40

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.